www.caudex.at.tf

Das erste deutschsprachige Forum für caudiciforme und pachycaule Pflanzen


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Gerrardanthus macrorhiza - Fam. Cucurbitaceae

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Alex H.

avatar
Exclamation Bei den rot geschriebenen Passagen handelt es sich um Fehler, die weiter unten durch Marco berichtigt wurden. Um den Folgepostings nicht ihren Sinn zu nehmen sind diese Fehler im Eingangsposting nur gekennzeichnet, nicht aber berichtigt. Exclamation


Hallo,

ich möchte Euch einen Neuerwerb vorstellen: Gerrardanthus macrorhiza aus der Familie der "Kürbisgewächse" ( Cucurbitaceae ).


Gerrardanthus macrorhiza

Die wärmebedürftige Art stammt aus dem östlichen und südlichen Afrika. Der knollen- oder scheibenförmige Caudex soll am Standort einen Durchmesser von über einen halben Meter erreichen können.
Die getrenntgeschlechtlichen Blüten sind bräunlich. Die Gattung ist einhäusig. Sowohl männliche als auch weibliche Blüten werden auf einer Pflanze ausgebildet. Die männlichen Blüten stehen in Rispen, die weiblichen einzeln.
Die Früchte sind mit bis zu 6 cm Länge relativ groß.

Meine Pflanze steht in einem rein mineralischen Gemisch aus Lava, Bims und Zeolith.

Grüße
Alex

http://public.fotki.com/alexharrer/

mj


Hallo Alex,

schön gewachsene Pflanze. Durchmesser würde ich so auf ca. 10-12cm schätzen, oder?
Diese Größe erreichen sie im 2. oder 3. Jahr (je nach Kulturbedingung).
Dein max. Größenangabe ist sehr unetrtrieben. Die Dinger werden bis zu 1.5m im Durchmesser (eher scheibenförmig als kugelig). Deine wird ihrer kugelrunde Form also demnächst verlieren.

Der korrekte lateinische Name ist G.macrorrhizus und die Pflanzen sind zweihäusig.
So wärmebdürftig sind die gar nicht, meine stehen regelmässig bis kurz vor den ersten Nachtfrösten im Garten und haben früher gerade so frostfrei im Wintergarten überwintert.
Das Substrat und auch die Topfgröße solltest du evtl. nochmal überdenken, wenn du Wert auf Zuwachs legst. Die sind im Sommer regelrechte Starkzehrer und brauchen reichlich Wasser und Nährstoffe, beides kann dein Gemisch nicht liefern. Die könntest du auch fast in reiner Gartenerde halten, im Winter dann nahezu trocken. Allerdings brauchen sie im Sommer auch reichlich Platz, 2-3m Ranken sind im Nu gewachsen und dann ist noch lange nicht Schluss. Meine Pflanze hat im Herbst auch noch nie freiwillig eingezogen, sondern musse immer zurückgeschnitten werden und treibt dann den ganzen Winter über ein paar kurze, dünne Triebe.

Gruß
Marco

Alex H.

avatar
Hallo Marco,

vielen Dank für Deine Berichtigungen. Leider findet man im Internet sehr viel widersprüchliches zu dieser Pflanze. Aus welcher Quelle stammen Deine Infos?
Deine persönlichen Erfahrungen bezüglich der Kälte(un)empfindlichkeit erleichtern für mich so einiges, da die warmen Stellplätze für den Winter ohnehin langsam knapp werden.
Nach dem Winter werde ich meine Gerrardanthus und Kedrostis ohnehin in fetteres Substrat pflanzen, da mir deren Wachstum bisher zu schwach erschien.

Grüße
Alex

http://public.fotki.com/alexharrer/

mj


Alex H. schrieb:
vielen Dank für Deine Berichtigungen. Leider findet man im Internet sehr viel widersprüchliches zu dieser Pflanze. Aus welcher Quelle stammen Deine Infos?

Hallo Alex,
welche Infos meinst du denn?
Den akzeptierten lateinischen Namen findet man auf IPNI, Tropicos oder ThePlantList, ich habe beim Artnamen allerdings ein "r" zuviel reingemogelt richtig ist macrorhizus.

Zur Größe findet man tatsächlich widersprüchliche Angaben, aber schau mal hier:
http://www.cacti.co.nz/index.php/library/category/454-
Die Fotos sprechen für sich und die schreiben sogar 2m und mehr als max. Größe.

Meiner hat nach 10 Jahren ca. 40cm Durchmesser, ist aber durch limitierten Topfplatz in den letzten 5 Jahren wenig gewachsen (mit 5 Jahren war die Pflanze (übrigens ein Weibchen) schon 35cm groß).
Ich habe dieses Jahr G.macrorhizus ausgesät und hoffe, dass ein Männchen dabei ist, damit irgendwann mal Samen bei rauskommen. Leider blühen die nicht so jung wie z.B. Kedrostis.

Grüße
Marco

Alex H.

avatar
Hallo Marco,

vielen Dank für den Link und die Hinweise auf die Seiten ( IPNI, Tropicos, ThePlantList )!

Die Caudices werden ja wirklich beachtlich groß! Shocked Da werden bei mir wohl bald nicht nur die warmen Stellplätze für den Winter, sondern auch die kühleren knapp Wink

Ich glaube ich werde mich in Zukunft intensiver mit den Cucurbitaceae auseinandersetzen. Ist ja eine sehr faszinierende Familie ...

Grüße
Alex

http://public.fotki.com/alexharrer/

mj


Ja, die Caudex-Kürbisse sind tatsächlich interessant, ich bin denen verfallen Very Happy

Ich habe heute nochmal bei Eggli im Handbuch Zweikeimblättrige geschaut und der schreibt den Artnamen, wie ich anfangs, auch mit Doppel-R: macrorrhizus und gibt 1.5m Durchmesser und eine Caudexhöhe von bis zu 60cm an.

Grüße
Marco

mj


Hallo ALex,

ich habe die Tage mal ein Foto von meinem großen Fräulein geschossen:



und hier noch die Sämlinge (gesät Mai 2012), die haben ca. 6-7 cm Durchmesser. Ich hoffe es ist ein Männchen dabei, aber bis die mal blühen...



Grüße
Marco

Alex H.

avatar
Hallo Marco,

die Altpflanze ist ja wirklich beachtlich Shocked

Auch die Sämlinge sind sehr schön! Ich hätte mir nicht gedacht daß diese Pflanzen so schnell wachsen.

Grüße
Alex

http://public.fotki.com/alexharrer/

Alex H.

avatar
Hallo,

hier ein aktuelles Foto einer meiner 2013 ausgesäten Pflanzen:



Grüße
Alex

http://public.fotki.com/alexharrer/

sabel


Ganz schön dicker Brummer! Sieht sehr gut und gesund aus! cheers 

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten