www.caudex.at.tf

Das erste deutschsprachige Forum für caudiciforme und pachycaule Pflanzen


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Pachypodium lamerei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Pachypodium lamerei am So 21 Okt 2012, 18:42

CatherinaSforza


Hallo Allerseits,

seit ca. 3 Wochen habe ich mir eine ca. 1 Meter große Madagaskarpalme gekauft. Letztes Wochenende bemerkte ich leider die Häuser der Schildläuse, welche nicht wenige waren. Oberflächlich kratzte ich einige weg. Die Pflanze hingegen selbst scheint es nicht zu stören, sie ließ nach Kauf bereits neue Blätter und steht am sonnigsten Fenster der Wohnung.
Ist es möglich, das sie eine Art Symbiose mit den Schildläusen eingegangen ist?

Ungern würde ich sie mit chemischen Mitteln bekämpfen, zumal sie jetzt so gut wächst. Kann es sinnvoll sein, Marienkäfer auf der Pflanze abzusetzen?

Viele Grüße,

Catherina

2 Re: Pachypodium lamerei am Mo 22 Okt 2012, 00:47

Thorsten T.


Hallo Catherina,

denke kaum, dass eine Marienkäfer da helfen wird. Schildläuse sind recht hartnäckig. Wenn ich mal welche hatte, habe ich die Pflanze mit der chemischen Keule behandelt. Das hat jedesmal sehr gut geholfen und lange angehalten. Bin mit Gift sonst auch sehr vorsichtig, aber bei Zierpflanzen seh ich das nicht so eng. Ich will sie ja nicht essen. Die Pflanze kommt raus auf den Balkon, wird eingesprüht und wenn alles abgetrocknet ist, kommt sie wieder rein. So hab ich zumindest nicht so viel Gift in der Wohnung.

Da ich mittlerweile sehr viele Pflanzen habe, mag ich auch keine Schädlingsepidemie haben.

Viele Grüße
Thorsten

3 Re: Pachypodium lamerei am Di 23 Okt 2012, 21:32

CatherinaSforza


Vielen Dank für die Antwort! Kommt es bei der Lösung auf spezielle Werte/Besonderheiten an, oder ist es egal welches chemische Schildläuse- Mittel ich verwende? Ich denke das ich mich, nachdem sie ihre Blätter im Winter verliert, ranwagen werde.

4 Re: Pachypodium lamerei am Mi 24 Okt 2012, 10:58

Thorsten T.


Hallo Catherina,

da würde ich mich mal im Gartencenter beraten lassen. Es steht ja normalerweise auch drauf, gegen was die einzelnen Mittel helfen. Ich habe bisher ein "Rosenspray" verwendet, welches über die Blätter aufgenommen wird und sich über den Saftstrom in der Pflanze verteilt. (Systemische Wirkung) Andererseits - ohne Blätter hat sich das Problem vielleicht auch bald von selbst erledigt... ;-)

Viele Grüße

Thorsten

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten