www.caudex.at.tf

Das erste deutschsprachige Forum für caudiciforme und pachycaule Pflanzen


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Euphorbia stellata - Fam. Euphorbiaceae

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Euphorbia stellata - Fam. Euphorbiaceae am So 24 Okt 2010, 20:30

Alex H.

avatar
Euphorbia stellata ist in Südafrika in der Provinz Eastern Cape verbreitet.
Die Art bildet eine kräftige Rübenwurzel aus, die einen Durchmesser von etwa 7 bis 10 cm erreichen und über 20 cm lang werden kann.


Euphorbia stellata, Form mit flachen zweikantigen Trieben;


Es gibt mindetens zwei Formen, welche sich bezüglich der Gestalt der Triebe unterscheiden. Meine zweite Pflanze besitzt im Gegensatz zur ersten im Querschnitt eher dreikantige Triebe, da diese an der Unterseite einen Kiel aufweisen. Zudem sind sie an der Oberseite leicht eingebuchtet. Auch soll diese Form einen deutlich rundlichern Caudex ausbilden.


Euphorbia stellata, Form mit dreikantigen, unterseitig gekielten Trieben;


Am Standort ist diese Rübenwurzel gänzlich im Boden verborgen, und die Triebe liegen direkt dem Boden auf. In Kultur wird die Pflanze meist höher gesetzt. Einerseits um die caudexartige Rübenwurzel sichtbar zu machen, und um das Risiko von Fäulnis zu verringern, denn die Art ist extrem nässeempfindlich.




Meine Pflanzen blühen im Frühsommer, und scheinen danach im Hochsammer eine Art Ruhepause einzulegen. Ob diese Ruhephase in der Natur der Art oder an den hohen sommerlichen Gewächshaustemperaturen liegt konnte ich noch nicht ermitteln. Vielleicht können Eure Beobachtungen hierüber Klarheit verschaffen.
Das Wachstum der Triebe beginnt bei meinen Pflanzen erst etwa im September.



Die Bilder zeigen zwei Stadien der Blütenentwicklung. Zwischen den im Juni 2010 entstandenen Aufnahmen liegen acht Tage.

Ich kultiviere meine E. stellata in einem rein mineralischen Gemisch aus Lava, Bims und Zeolith. Zumindest in den Mittagsstunden und im Hochsommer sollten Pflanzen dieser Art vor direkter Sonne geschützt werden, da nach meinen Beobachtungen zu starke Sonneneinstrahlung die Pflanzen zu sehr ausmergelt. Gegossen werden meine E. stellata sehr vorsichtig, und erst wenn das Substrat einige Zeit vollständig abgetrocknet war. An der Konsistenz der Rübenwurzel lässt sich mit etwas Erfahrung der richtige Zeitpunkt für das Gießen ablesen, da diese bei Wassermangel leicht zu schrumpfen beginnt und weich wird, bevor die Sprosse der Pflanze in Mitleidenschaft gezogen werden, worin ein weiterer Vorteil in der oberirdischen Kultur der Rübenwurzel liegt.

Im Winter muß Euphorbia stellata völlig trocken und kühl überwintert werden. Zumindest kurzfristig werden auch Temperaturen vertragen, die nur knapp über dem Gefrierpunkt liegen.

Grüße
Alex

http://public.fotki.com/alexharrer/

samsine

avatar
Hi Alex,
das ist ja ein wunderschönes Exemplar.
Konntest du denn nach der reichlichen Blüte auch Samen ernten?
Von einer Ruhepause konnte ich bisher auch noch nichts lesen, wahrscheinlich lag es doch an der großen Hitze.

Dieser Tage sah ich einige Caudexpflanzen im Gartenmarkt, war mir aber mit knapp 30 Euro doch etwas zu teuer.

Frauke

http://public.fotki.com/samsine/

Alex H.

avatar
Hallo Frauke,

Samen gab's leider keine.

Ich habe übrigens beide Pflanzen auch im Gartenmarkt erworben. Zuerst die mit den im Querschnitt dreikantigen Trieben damals für knapp € 14,- wenn ich mich richtig erinnere. Die andere flachsprossige Form ( der Komplettheit halber ) dann Anfang des Jahres um ca. € 12,-

Grüße
Alex

http://public.fotki.com/alexharrer/

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten